Im Mittelpunkt der stationären palliativmedizinischen Therapie stehen Kinder mit leidvollen und ambulant nicht beherrschbaren Symptomen, wie z.B. dauernder Unruhe, schwersten Schlafstörungen, chronischer Müdigkeit, unstillbarem Erbrechen, massivem Gewichtsverlust, quälender Atemnot oder stärksten Schmerzen.
Die Arbeit auf der Station findet im multi-professionellen Team statt.
Weitere Informationen finden Sie auch auf den Seiten der Abteilung für Kinderpalliativmedizin.