Mit der Untersuchung im Schlaflabor kann das Schlafverhalten eines Kindes beobachtet werden. Dabei kann z.B. abgeklärt werden, ob schlafbezogene Atemstörungen vorliegen. Alle Daten werden digital gesammelt, gespeichert und ausgewertet.
In vielen Fällen reicht eine Untersuchungsnacht aus, um einen Überblick über den Schlaf des Kindes zu bekommen. Bei speziellen Fragestellungen sind zwei oder mehr Nachtmessungen erforderlich.
Sie als Eltern können während der Untersuchung bei Ihrem Kind bleiben und mit auf der Station übernachten.
Damit die verschiedenen Messfühler während der Untersuchung leichter angelegt werden können, bringen Sie bitte einen zweiteiligen Schlafanzug und zweiteilige Unterwäsche sowie ggf. einen Schlafsack (wenn das Kind zu Hause auch im Schlafsack schläft) mit.

Weitere Informationen zu den Untersuchungen finden Sie auch auf den Seiten des Schlaflabors.