Die Notfallambulanz der Vestischen Kinder- und Jugendklinik ist für die Versorgung von Kindern und Jugendlichen aller Altersgruppen an jedem Tag 24 Stunden lang geöffnet. Pro Jahr nutzen mehr als 20.000 kleine und große Patienten die umfassenden Behandlungsmöglichkeiten, die zum Teil in Kooperation mit niedergelassenen Kinder- und Jugendärzten (dem Kinderärztlichen Notdienst) erbracht werden.

Um der großen Anzahl von Neugeborenen, Säuglingen, Klein- und Schulkindern bestmöglich gerecht werden zu können, stehen speziell geschulte Kinderkrankenschwestern und Ärzte bereit. Dies ist insbesondere mit Blick auf die altersspezifischen Besonderheiten bei Notfällen im Kindesalter notwendig, die sich erheblich von denen bei Erwachsenen unterscheiden. Bereits bei der Anmeldung wird die Dringlichkeit der Behandlung eingeschätzt und eine schnellstmögliche Behandlung durch den Ambulanzarzt in die Wege geleitet.

Genauso wichtig ist die enge Verbindung der Notfallambulanz mit unserer Aufnahmestation. Das gleiche Notfallteam, das die Erstversorgung der kleinen Patienten durchgeführt hat, kann für den Fall einer stationären Betreuung schnellstmöglich, zielgerichtet und kompetent weiterbehandeln. Dies ermöglicht einen möglichst kurzen Krankenhausaufenthalt.

Ansprechpartner für die Notfallambulanz ist der Ärztliche Direktor Prof. Michael Paulussen.