Das sind wir

Die Abklärung von Verdacht auf Vernachlässigung, Misshandlung und sexualisierte Gewalt ist die Aufgabe der Abteilung für Kinderschutz. Rund 1.000 Kinder vom Säuglingsalter bis zum jungen Erwachsenen kommen jedes Jahr zu uns. Wir diagnostizieren, dokumentieren, beraten und vernetzen die Akteure im Kinderschutz miteinander. Wichtige Partner für uns sind beispielsweise Jugendämter, Polizei, Staatsanwaltschaft und Jugendhilfeeinrichtungen.

Wichtiger Teil unserer Arbeit sind auch Beratung und Prävention. Egal, was wir tun: Im Mittelpunkt unseres Denkens und Handelns stehen die Bedürfnisse der Kinder. Ihr Schutz ist unsere wichtigste Aufgabe.

Unsere Abteilung ist die größte Einrichtung für Medizinischen Kinderschutz in der Region. Unsere Aufgaben sind vielfältig – deshalb arbeiten bei uns nicht nur Kinderärztinnen, sondern auch Psychologinnen und Heilpädagoginnen, Sekretärinnen, Sozialarbeiterinnen und Gesundheitswissenschaftlerinnen. Um eine bestmögliche interdisziplinäre Versorgung der Kinder zu ermöglichen, hat sich die Medizinische Kinderschutzambulanz (Akutversorgung) mit dem Team der Ärztlichen Beratungsstelle (Clearing, Beratung) unter einem Dach zusammengeschlossen. Gemeinsam arbeiten wir daran, die Versorgung für gefährdete Kinder und Jugendliche auszubauen, das Wissen über die Bedeutung des Kinderschutzes weiterzutragen und stabile, tragfähige Netzwerke zu schaffen.

In der Vestischen Kinder- und Jugendklinik Datteln arbeiten alle Bereiche der Pädiatrie zusammen. Für uns bedeutet das, dass wir auf die Expertise verschiedenster Fachleute zurückgreifen können, um auch in komplexen Situationen sicher zwischen körperlichen Ursachen und kindeswohlgefährdenden Momenten unterscheiden zu können. 

Wir wissen, dass unsere Befunde große Bedeutung für jedes einzelne Kind haben. Deshalb haben wir einen hohen Anspruch an die Qualität und Fachlichkeit unserer Arbeit. Wir arbeiten auf Grundlage der S3-Leitlinie Kinderschutz und sind akkreditierte Kinderschutzgruppe der Deutschen Gesellschaft für Kinderschutz in der Medizin (DGKiM).

Team

Das Team der Abteilung für Kinderschutz arbeitet multiprofessionell und interdisziplinär zusammen. Neben zertifizierten Kinderschutzmedizinerinnen und Kinderschutzfachkräften nach §8a SGB VIII, halten wir folgende Qualifikationen  vor: Kinder- und Jugendgynäkologie, Traumapädagogik / Traumazentrierte Fachberatung, Fachkraft für Prävention und Intervention bei sexuellem Missbrauch, Sexualpädagogik, Systemische Therapie und Beratung.

Unser Team wird im Sinne der Weiterbildung von Rotationsassistent*innen unterstützt.

Klinische Mitarbeiterinnen
Klinische Mitarbeiterinnen
Dr. med. Tanja Brüning, Oberärztin, Leitung der Abteilung für Kinderschutz
Navina Thyssen, Kinderärztin
Hanna Sohlbach, Psychologin, M. Sc.
Petra Spielberg, Heilpädagogin, M. A.
Karla Hoheisel, Dipl.-Psychologin
Jennifer Kahl, Dipl.-Sozialpädagogin, Dipl.-Sozialarbeiterin

Abteilungs- und Projektkoordinatorin
Dr. rer. nat. Cornelia Mohr, Dipl.-Psychologin, Dipl.-Journalistin

Administrative Mitarbeiterinnen

Anne Strobach, Medizinische Fachangestellte, Sekretariat
Doris Weiring, Schreibassistsenz

Gesundheitswissenschaftlerinnen KKG NRW
Ann Katrin Hoischen, M. A. Medizinmanagement

Neue Kolleginnen und Kollegen sind bei uns immer willkommen! Besonders freuen wir uns über Initiativbewerbungen von am Kinderschutz interessierten Ärztinnen und Ärzten. Wenn Sie mehr über die Arbeit bei uns wissen möchten, rufen Sie uns einfach an, schreiben Sie eine Mail oder senden Sie Ihre Initiativbewerbung direkt ab!