Offene Sprechstunde Corona

Auch in Zeiten des Coronavirus finden unsere ambulanten Untersuchungstermine für Kinder und Jugendliche statt. Wir achten dabei darauf, Hygienebestimmungen und den nötigen Kontaktabstand einzuhalten. Sie erreichen uns über den Haupteingang der Vestischen Kinder- und Jugendklinik. Sollte es dort Nachfragen geben, informieren Sie die Mitarbeiter*innen an der Pforte bitte über Ihren Termin bei uns.

Außerdem bieten wir Untersuchungs- und Behandlungstermine auch per Videokonferenz an!

Die offene Corona-Beratung

Die Corona-Pandemie beeinflusst das Leben und die seelische Gesundheit von Kindern und Jugendlichen auf besondere Art und Weise. Ob es um Fragen zur Schule und zum Schulanfang geht, um auffälliges Verhalten oder um Emotionen, die Sie nicht einordnen können: Wenn Sie sich Sorgen um Ihr Kind machen und Fragen dazu haben, können Sie sich bei uns melden. In unserer offenen Telefonsprechstunde können Sie mit Oberärzt*innen aus unserer Abteilung sprechen und alle Fragen stellen. 

Die offene Corona-Sprechstunde ist Mittwochs von 13 bis 14.30 Uhr. Sie ist kostenlos und ohne Voranmeldung. Melden Sie sich einfach telefonisch unter 02363 975-450 im Sekretariat der Kinder- und Jugendpsychiatrie an, wir verbinden Sie dann zu unseren Oberärzt*innen weiter.

Unsere Online-Sprechstunden

Wenn du an der Video-Sprechstunde teilnehmen möchtest, meldest du dich im Sekretariat der Kinder- und Jugendpsychiatrie unter Tel. 02363 975-470 an. Per E-Mail senden wir dir anschließend einen Link zu, mit dem wir dich zum vereinbarten Termin in die Sprechstunde einladen. Du bekommst außerdem Zugangsdaten, mit denen du dich anmelden musst.

Auch unsere "Task-Force", die Akuthilfe für Gewaltopfer, ist ab sofort per Video verfügbar. Kontakt zur Task-Force per Telefon über 02363 975-440.

Unsere Themen-Sprechstunden

Gerade in Zeiten geschlossener Schulen stellen sich auch viele andere Fragen zum Zusammenleben nicht nur in der Familie. Wir haben daher für Kinder und ihre Eltern Spezialsprechstunden eingerichtet, in denen Ihr und Sie uns ebenfalls per Videokonferenz erreichen könnt:

  • „Alles um Corona“     
    Dipl. Psych. Daliborka Krctovic/Dipl. Päd. KJPPP i.A. David Grade
  • „Alles um die Schule"
    Bernd Giesen, Leiter der Schule für Kranke an der Vestischen Kinder- und Jugendklinik Datteln / Karin Nussdorfer und Tanja Haremza, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten

  • "Alles um die Jugendhilfe“                                          
    Joachim Kantus, Sozialarbeiter / Sozialarbeiterin Annika Müller

  • „Notfall- Beratung"              
    Brigitte Essen, Fachärztin Für Kinder- und Jugendpsychiatrie/Psychotherapie

Mehr über uns

Der Begriff „Psyche“ leitet sich aus dem Griechischen ab und bedeutet „Seele“. In der Kinder- und Jugendpsychiatrie (KJP) arbeiten wir mit Kindern, Jugendlichen und ihren Familien, die seelische Probleme lösen wollen. Wir behandeln alle seelischen, psychosomatischen und psychotraumatologischen Störungen im Kindes- und Jugendalter. Nach Bedarf stehen dafür verschiedene ambulante und stationäre Angebote zur Verfügung:

Eine Grundlage unserer Arbeit ist ein systemtherapeutischer Ansatz. Das bedeutet, dass wir psychische Auffälligkeiten und Störungen als eine Form zwischenmenschlicher Kommunikation begreifen und versuchen, die Funktionen zu verstehen, die sie für den Patienten erfüllen. Dabei beziehen wir auch die Erziehungspersonen mit ein und suchen die Kooperation mit Kindergärten, Schulen, Erziehungsberatungsstellen, Einrichtungen der Jugendhilfe etc., um auch deren Sichtweisen und Kompetenzen mit einfließen lassen zu können.

Die Abteilung wird geleitet von Chefärztin Dr. med. Claudia Sauer. 

Hier gibt es unseren Flyer zum Download.