Die Diagnostik umfasst in der Regel eine körperliche Untersuchung und gegebenenfalls eine Blutentnahme mit Bestimmung der relevanten Hormone und Risikoparameter. Zum Teil werden auch hormonelle Stimulationstest ambulant oder stationär abhängig vom Krankheitsbild notwendig. Durch die enge Kooperation mit der Abteilung für Pädiatrische Radiologe und Sonographie können evt. erforderliche Röntgenaufnahmen und Ultraschalluntersuchungen am selben Tag der Diagnostik erfolgen und die Befunde direkt besprochen werden.


Bitte bringen Sie zur Erstvorstellung das gelbe Vorsorgeheft und ggf. vorliegende Vorbefunde mit.