Der Begriff „Psyche“ leitet sich aus dem Griechischen ab und bedeutet „Seele“. In der Kinder- und Jugendpsychiatrie (KJP) arbeiten wir mit Kindern, Jugendlichen und ihren Familien, die seelische Probleme lösen wollen. Wir behandeln alle seelischen, psychosomatischen und psychotraumatologischen Störungen im Kindes- und Jugendalter. Nach Bedarf stehen dafür verschiedene ambulante und stationäre Angebote zur Verfügung:

Eine Grundlage unserer Arbeit ist ein systemtherapeutischer Ansatz. Das bedeutet, dass wir psychische Auffälligkeiten und Störungen als eine Form zwischenmenschlicher Kommunikation begreifen und versuchen, die Funktionen zu verstehen, die sie für den Patienten erfüllen. Dabei beziehen wir auch die Erziehungspersonenen mit ein und suchen die Kooperation mit Kindergärten, Schulen, Erziehungsberatungsstellen, Einrichtungen der Jugendhilfe etc., um auch deren Sichtweisen und Kompetenzen mit einfließen lassen zu können.

Die Abteilung wird geleitet von Chefarzt Dr. med. Rainer Dieffenbach. Leitende Oberärztin ist Dr. med. Claudia Sauer.